Karlspreis 2015 für Martin Schulz

Veröffentlicht am 13.12.2014 in Politik

Das Geheimnis ist gelüftet. Martin Schulz erhält den Internationalen Karlspreis zu Aachen. Somit ist der Präsident des Europäischen Parlaments der 57. Karlspreisträger. Damit ehrt das Karlspreisdirektorium einen „herausragenden Vordenker des vereinten Europas, der sich um die Stärkung des Parlaments, des Parlamentarismus und der demokratischen Legitimation in der EU bedeutende und nachhaltige Verdienste erworben hat“. Das gaben heute der Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp und Dr. Jürgen Linden, Sprecher des Karlspreisdirektoriums, bekannt. Verliehen wird dem aus Würselen stammenden deutschen Europapolitiker der Preis an Christi-Himmelfahrt, 14. Mai 2015, im Krönungssaal des Aachener Rathauses. Neben einer Urkunde erhält der Preisträger auch eine Medaille, die auf der Vorderseite das älteste Aachener Stadtsiegel aus dem 12. Jahrhundert mit thronendem Karl dem Großen und auf der Rückseite eine Inschrift für den jeweiligen Preisträger zeigt.

Karlspreis 2015-3